Nase go...die Fährte

Die Fährtensuche fordert den Hund nicht nur körperlich, sondern vor allem auch geistig. Im Fährtentraining werden die natürlichen Veranlagungen des Hundes gefördert. Die Bindung zwischen Besitzer und Hund wird gefestigt, da nur die erfolgreiche Zusammenarbeit zum Ziel führt.

______________________________________________________________________

Infos

Vorraussetzung
Impfung, Entwurmung und Tierhaftpflichtversicherung bzw.Training auf eigene Verantwortung.

Ausrüstung
Lockmittel: je nachdem, was der Hund bevorzugt (Wurst oder Käse). Die Stücke sollten so klein geschnitten sein, dass der Hund sie direkt schlucken kann, ohne zu kauen. Diese Stücke (ca. 30-40 Stück) bitte in einer Dose mitbringen.
Der Hund sollte ca. 2 Stunden vor dem Fährten nichts mehr zu fressen bekommen. 

Sonstiges
Beurteilung über Leistungsstand, Sozialverträglichkeit und Gruppentauglichkeit erfolgt in der 1. Trainingsstunde.

______________________________________________________________________