Fit im Alltag - Der Familien-Begleithund

Was ist ein ausgebildeter Familien-Begleithund?

Manche Hunde können nach Kommandos eine Reihe von Tricks vorführen, andere sind zum Beispiel als Jagdhunde ausgebildet und wieder andere absolvieren mit Geschicklichkeit einen Parcours. Jedoch ohne spezielle Ausbildung als Begleithund mit dessen anerkannter Prüfung sind die Hunde nicht als verkehrsichere Hunde anerkannt.
 
Geprüfte Begleithunde sollten keine Raufereigenschaft haben und den Menschen nicht gefährden. Die Hunde haben in der Regel eine starke Bindung zur ihren Leuten entwickelt, sie haben gelernt, deren Kommandos zu befolgen, sich unterzuordnen, mit oder ohne Leine und im Allgemeinen sich angepasst zu verhalten und zu benehmen.
 

Der Hundeführer hat ebenso viel gelernt: seinen Hund besser zu verstehen, dessen Bedürfnisse wahrzunehmen und sich durchzusetzen wenn nötig. Gut ausgebildete und geprüfte Begleithunde sollten sich in der Öffentlichkeit gut erzogen, angenehm und umweltfreundlich präsentieren, vorausgesetzt, dass der Hundehalter auch seinen Beitrag dazu leistet:

Kein Hund ist 100%-ig; der Mensch auch nicht!

Wir bei Smiling Dogs trainieren im Kurs "Famillien-Begleithund" Ausschnitte aus dem Familienbegleithund, effektiv, jedoch ohne Prüfung beim Leistungsrichter.( diese ausschliesslich vom Verband abgenommen werden muss und ausschl. im Verein trainiert werden kann)

Bei dem Kurs "Fit im Alltag" bereiten wir uns auf ein alltagstaugliches Training vor-draussen, mitten im Geschehen.

______________________________________________________________________

Infos

Voraussetzung

Der Grundgehorsam (Sitz, Platz, Fuß, Hier) sollte im Alltag funktionieren, damit ein stressfreies Miteinander gewährleistet wird. Auch unter hoher Ablenkung sollte die Kommunikation zwischen Hund und Besitzer nicht abbrechen. Damit dies gelingt, erarbeiten wir in diesem Kurs unter anderem folgende Inhalte:

- Leinenführigkeit, (in verschiedenen Gangarten)

- Fuß, Sitz, Platz, Bleib, Hier wird gefestigt und geübt

- Ablegen und Rückruf an langer Leine

- Entwurmung, Impfung, Tierhaftpflichtversicherung bzw. Training auf eigene Verantwortung

Ausrüstung
kurze feste Leine, Schleppleine (5m), ggf.Brustgeschirr, kleine Leckerchen, so das der Hund sie direkt schlucken kann, ohne zu kauen

Sonstiges
Beurteilung über Leistungsstand, Sozialverträglichkeit und Gruppentauglichkeit erfolgt in der 1. Trainingsstunde

Max. 6 Mensch-Hund-Teams

______________________________________________________________________